Lehr-Supervision

Lehr-Supervision ist ein didaktisches Lehr-Lernverfahren, ein maßgeblicher Baustein im Entwicklungsprozess zum Supervisor und gleichzeitig ein Instrument berufsbezogener Selbsterfahrung für die Supervisions- und Coachingtätigkeit.

Im Fokus der Lehrsupervision stehen …
1. die Wahrnehmung und Reflexion der eigenen Person
(die Selbstwahrnehmung, das Selbstverständnis z.B. als Reflektor nicht als Actor, das Selbstbewusstsein, die Werte, …)
2. die Inhalte  der Profession, die zum gezielten Wahrnehmen, Denken und Mitteilen helfen (Theorien, Konzepte, zielgerichtete Methoden, Reflexionsebenen, Interventionen, Tools)
3. die Rolle, 
die in dem jeweiligen Setting eingenommen wird (Unterscheidungen von Rollen, Erfahrungen und Reflexion im Umgang mit Beziehungsdynamiken in Supervisionsprozessen, Umgang mit den eigenen Aktien in Beziehungen,  …)

Bewerben Sie sich über das Kontaktformular.